Selbstverteidigung für Senioren - 50Plus

Selbstverteidigung ist nicht nur für junge Leute etwas Sinnvolles: Auch Senioren profitieren davon, einen Kampfsport zu erlernen. Nicht nur schult dies die Gelenke, die Koordination und die Muskulatur - auch das Reaktionsvermögen wirkt deutlich gestärkt.
WingTsun gilt als eine besonders gute Wahl für Senioren, da diese Art der Selbstverteidigung sich in ihrem Prinzip optimal für diese Zielgruppe eignet.

Warum eignet sich WingTsun so gut für ältere Leute ab 50plus?

Kampfsport für Senioren

Es ist kein Geheimnis, dass ältere Menschen ab 50plus immer wieder Opfer von Gewalt werden - meist ganz unerwartet auf offener Straße oder sogar direkt vor dem Altersheim. Häufig sind diese machtlos gegen ihr Gegenüber und davon überzeugt, ohnehin keine Chance gegen diese zu haben. Sie wissen allerdings meist nicht, dass es so etwas wie Selbstverteidigung speziell für Rentner im Altersheim gibt.

Beim WingTsun geht es in keinem Fall darum, dass der Gegner kinoreif außer Gefecht gesetzt wird, denn dafür fehlt den meisten Menschen in der Regel die Kraft und die Ausdauer. Dennoch lernen Teilnehmer des WingTsun-Trainings, wie man sich zum Beispiel aus einem Klammergriff befreien oder auch jemandem den Arm verdrehen kann.

Auch unfaire Tritte, die primär zur Abwehr in Not gelten, werden trainiert.
WingTsun ist somit optimal, um sich gegen mögliche Gefahren zu schützen und um zu erfahren, wie man sich in verschiedenen Situationen gegen Angreifer durchsetzen kann.

Bedenken Sie:
Jeder kann sich wehren, auch als Senioren 50plus! Man muss nur wissen, wie.

Die Techniken des WingTsun, welche im praktischen Teil des Seniorensports gelehrt werden, benötigen gar nicht viel Krafteinsatz oder Geschicklichkeit. Hier werden die Teilnehmer unter anderem auch darin unterrichtet, wie sie Begleitgegenstände effektiv gegen Angreifer einsetzen können - dazu zählen auch Gehstöcke, Regenschirme oder Ähnliches.

Im theoretischen Teil des WingTsun-Unterrichts geht es dagegen vor allem um die richtige Prävention und die Körpersprache im Sinne stummer Kommunikation sowie auch darum, in welcher Hinsicht Verteidigungswaffen sinnvoll sind. Auch das Verhalten in unterschiedlichen Konfliktfällen wird trainiert.

Es werden Tipps und Ratschläge vermittelt, mit denen man sich auch als Senior in Zukunft besser schützen kann, um nicht unerwartet Opfer einer Straftat zu werden.

Seniorensport:
Jeder kann WingTsun erlernen - und dabei seinen Körper besser kennen lernen

Selbstverteidigung für Senioren - Seniorinnen

Um am WingTsun-Training ab 50+ teilnehmen zu können, werden keinerlei Vorkenntnisse erfordert, auch keine Kondition oder Ähnliches sind erforderlich. Senioren können am Kurs teilnehmen, wenn Sie Spaß daran haben, verschiedene Techniken auszuprobieren, die sie später - falls denn überhaupt notwendig - auch im Alltag einsetzen können. Falls kein Angriff stattfindet - wovon wir ausgehen möchten - so geht man dennoch guten Gewissens sicherer und selbstbewusster durch die Straßen seiner Stadt.
WingTsun ist somit etwas für jeden, der sich dafür interessiert - ein Schnupperkurs ist eine gute Möglichkeit, diese Sportart kennenzulernen.

Ab 5 TeilnehmerInnen sind individuelle, auf Ihre Wünsche abgestimmte Kurse, bei uns oder auch in Ihrem Seniorenheim, möglich.

 

WingTsun Viersen - Effektive Selbstverteidigung in Viersen, Kempen, Tönisvorst, Brüggen, Schwalmtal und Niederkrüchten

Sifu Ralf Meininghaus
Sittarder Straße 35
41748 Viersen, Brüggen & Kempen

Telefon: +492162 81 91 825
Mobil: +49163 1966 744
E-Mail: info@wt-viersen.de

bitte warten …

Ihre Session ist abgelaufen.
zum Weitermachen